KOCs MIT STARKER TEAMLEISTUNG ZUM ERSTEN SIEG IM NEUEN JAHR


HG Kaarst/Büttgen 2M vs. ATV Biesel 3M 27:26 (14:14)

Am vergangenen Samstag starteten die Kings of Cool mit einem Heimspiel gegen die Drittvertretung aus Biesel in das Jahr 2015!! Im Vorster "Bunker" wink emoticon ging es für beide Mannschaften um wichtige Punkte um den Abstand zu den unteren Rängen zu vergrößern.

Und die Vorzeichen für die KoCs standen erstmal nicht gut: Das letzte Spiel war über 2 Monate her (9.11.2014 gegen den TVK), während der langen Winterpause konnte wegen geschlossener Hallen nicht trainiert werden, die Spielerfrauen hatten über die Festtage viel zu viel und viel zu lecker gekocht, einige Stammspieler waren verletzungs- und krankheitsbedingt angeschlagen, auf Helge Niemitz musste ganz verzichtet werden und mit den Rückkehrern Roland S., Stefan S., Max S. und Jan H. konnte auch nur einmal vor dem Spiel trainiert werden.........



Also mal schauen, was die neuformierte Truppe in Angriff und Abwehr so zu stande bringt: Ganz ohne Niemitz und mit MDV und Wilms auf der Bank (wobei einige behaupteten, das Wilms auf der Bank dem Spielfluss gut täte!!) fanden sich die beiden Rückraumakteure Kontny und Richter auf ungewohnten Positionen wieder und mit Schöneberg komplettierte eine vollkommen neue Komponente den Rückraum..

UND GENAUSO SAHEN DIE ERSTEN FÜNF MINUTEN AUCH AUS!! grin emoticon

Eine Trainingseinheit war bei weitem nicht genug um die Laufwege abzustimmen, sodass man sich bei den Spielzügen mehr behinderte anstatt eine Überzahl herauszuspielen und wenn es doch mal klappte, sorgte die lange Trainingspause für einen schwachen Abschluß.. Die Fehlpässe taten dann ihr übriges und da in der Abwehr kaum eine sinnvolle Absprache stattfand, konnten die Gäste fast mühelos über TG und Kreisläufer auf 0:4 davon ziehen!!

Tja, da kann man wohl von einem klaren Fehlstart sprechen, aber von sowas lassen sich die Kings of Cool natürlich nicht aus der Ruhe bringen.. wink emoticon Die trotz der Ausfälle gut gefüllte Ersatzbank ließen viele Wechsel zu und so konnten die Rückraumspieler immer wieder Kraft tanken und auf der Bank übernahm MDV das Zepter.. So wurde geschlossen als Team dagegen gehalten und man konnte sich bis zur 10. Minute nicht nur fangen, die Abwehr stabilisieren (Richter mit ungeahnten Ballklau-Qualitäten vorne vor!!), sondern auch die abgefangenen Bälle endlich in Tore ummünzen!!

In dieser Phase zeichneten vor allem die starken Kontny, Richter, Schröder und Weiß (sicher vom Punkt) mit ihren Toren verantwortlich für die Aufholjagd!! Nach dem Ausgleich entwickelte sich dann bis zur Halbzeit eine Partie auf Augenhöhe..

Spielfilm Hz.1: 0:4, 2:5, 5:5, 9:9, 12:1214:14

In der Halbzeit wurden nochmal die Stellungsfehler in der Abwehr vor allem gegen den gegnerischen Kreisläufer und die Fehler im Angriff besprochen und das sollte Wirkung zeigen:

Mit einer sicheren Abwehr unter der Leitung von Stefan S. konnte man fünf Minuten lang verhindern, dass der Gegner überhaupt zum Torerfolg kam und auch wenn man selbst jede Menge Bälle gegen den stark aufgelegten Gäste-Keeper vergab, konnten sich die KoCs vor allem durch die Treffer von dem starken Richter und dem eingewechselten MDV bis auf22:16 absetzen. Einige Zeit sah es auch so aus, als sollten die Gäste diesen Vorsprung nicht mehr wett machen können, aber nach dem Ausfall von MDV, Richter und Nabben kam die Angriffsmaschinerie der KoCs ins stocken.. Da hilft nur noch eines...........................

Geballte Handball-Kompetenz in einer Person, die der Gegner so nicht auf der Rechnung hat: Antrittsschnell, sprunggewaltig, konditionsstark, mit elfengleichem Bewegungsablauf, einem wahnsinns Wackler und einer Haubize im rechten Arm, von der Christian Zeitz nachts träumt!! Vollkommen richtig, natürlich reden wir hier von Roland Schöneberg, der vor allem in den letzten 15min mit seinen insgesamt 5 Toren für Gegröle auf der heimischen Bank sorgte und somit einen knappen Sieg über die Zeit rettete!!

Spielfilm Hz. ZWO: 17:1420:15, 25:19, 26:21, 27:24, 27:26 !!

Am Ende ein etwas glücklicher, aber wohl verdienter Sieg, der dem Team ein gutes Gefühl für die nächste Auswärtsaufgabe in Rheydt am kommenden Samstag gibt!! Vor allem war es schön zu sehen, dass jedes Mitglied des Teams seinen Teil zu dem Sieg beigetragen hat und damit auch das gesamte Team stolz auf diesen Sieg sein kann!!

Vielen lieben Dank an Biesel für den geliehenen Zeitnehmer und ein tolles und immer faires Spiel!! Ist eine junge, sympathische Truppe und wir freuen uns schon jetzt auf das Rückspiel!! Auch einen lieben Dank an die beiden jungen Schiedsrichter, die das Spiel sehr gut im Griff hatten!!

Besonders schöne Szenen: In der zweiten Halbzeit bleibt ein Gästespieler nach dem Wurf am Boden liegen und nachdem klar war, dass es sich um Unterzuckerung handelt, eilen aus beiden Mannschaften Spieler und Verantwortliche mit Cola und Traubenzucker herbei und dem Spieler wurde gemeinsam vom Platz geholfen!! Gleiches passierte erneut als MDV nach einem schmerzhaften Knie-gegen-Knie-Stoß nicht mehr alleine aufstehen kann (natürlich ohne Cola und Zucker.. wink emoticon )!! Sehr schöne Szenen, auch weil die Schiris vor allem in der ersten Situation die 2-3 Wechselfehler auf beiden Seiten großzügig übersahen!! In solchen Situationen ist einfach kein Platz für Kleinkariertheit!! *thumbs up* :))

Wir danken natürlich auch den anwesenden Zuschauern und freuen uns auf die kommenden Spiele!!

Wir sehen uns in der Halle,

KOCs MIT STARKER TEAMLEISTUNG ZUM ERSTEN SIEG IM NEUEN JAHR

HG Kaarst/Büttgen 2M vs. ATV Biesel 3M 27:26 (14:14)

Am vergangenen Samstag starteten die Kings of Cool mit einem Heimspiel gegen die Drittvertretung aus Biesel in das Jahr 2015!! Im Vorster "Bunker" wink emoticon ging es für beide Mannschaften um wichtige Punkte um den Abstand zu den unteren Rängen zu vergrößern.

Und die Vorzeichen für die KoCs standen erstmal nicht gut: Das letzte Spiel war über 2 Monate her (9.11.2014 gegen den TVK), während der langen Winterpause konnte wegen geschlossener Hallen nicht trainiert werden, die Spielerfrauen hatten über die Festtage viel zu viel und viel zu lecker gekocht, einige Stammspieler waren verletzungs- und krankheitsbedingt angeschlagen, auf Helge Niemitz musste ganz verzichtet werden und mit den Rückkehrern Roland S., Stefan S., Max S. und Jan H. konnte auch nur einmal vor dem Spiel trainiert werden.........

Also mal schauen, was die neuformierte Truppe in Angriff und Abwehr so zu stande bringt: Ganz ohne Niemitz und mit MDV und Wilms auf der Bank (wobei einige behaupteten, das Wilms auf der Bank dem Spielfluss gut täte!!) fanden sich die beiden Rückraumakteure Kontny und Richter auf ungewohnten Positionen wieder und mit Schöneberg komplettierte eine vollkommen neue Komponente den Rückraum..

UND GENAUSO SAHEN DIE ERSTEN FÜNF MINUTEN AUCH AUS!! grin emoticon

Eine Trainingseinheit war bei weitem nicht genug um die Laufwege abzustimmen, sodass man sich bei den Spielzügen mehr behinderte anstatt eine Überzahl herauszuspielen und wenn es doch mal klappte, sorgte die lange Trainingspause für einen schwachen Abschluß.. Die Fehlpässe taten dann ihr übriges und da in der Abwehr kaum eine sinnvolle Absprache stattfand, konnten die Gäste fast mühelos über TG und Kreisläufer auf 0:4 davon ziehen!!

Tja, da kann man wohl von einem klaren Fehlstart sprechen, aber von sowas lassen sich die Kings of Cool natürlich nicht aus der Ruhe bringen.. wink emoticon Die trotz der Ausfälle gut gefüllte Ersatzbank ließen viele Wechsel zu und so konnten die Rückraumspieler immer wieder Kraft tanken und auf der Bank übernahm MDV das Zepter.. So wurde geschlossen als Team dagegen gehalten und man konnte sich bis zur 10. Minute nicht nur fangen, die Abwehr stabilisieren (Richter mit ungeahnten Ballklau-Qualitäten vorne vor!!), sondern auch die abgefangenen Bälle endlich in Tore ummünzen!!

In dieser Phase zeichneten vor allem die starken Kontny, Richter, Schröder und Weiß (sicher vom Punkt) mit ihren Toren verantwortlich für die Aufholjagd!! Nach dem Ausgleich entwickelte sich dann bis zur Halbzeit eine Partie auf Augenhöhe..

Spielfilm Hz.1: 0:4, 2:5, 5:5, 9:9, 12:1214:14

In der Halbzeit wurden nochmal die Stellungsfehler in der Abwehr vor allem gegen den gegnerischen Kreisläufer und die Fehler im Angriff besprochen und das sollte Wirkung zeigen:

Mit einer sicheren Abwehr unter der Leitung von Stefan S. konnte man fünf Minuten lang verhindern, dass der Gegner überhaupt zum Torerfolg kam und auch wenn man selbst jede Menge Bälle gegen den stark aufgelegten Gäste-Keeper vergab, konnten sich die KoCs vor allem durch die Treffer von dem starken Richter und dem eingewechselten MDV bis auf22:16 absetzen. Einige Zeit sah es auch so aus, als sollten die Gäste diesen Vorsprung nicht mehr wett machen können, aber nach dem Ausfall von MDV, Richter und Nabben kam die Angriffsmaschinerie der KoCs ins stocken.. Da hilft nur noch eines...........................

Geballte Handball-Kompetenz in einer Person, die der Gegner so nicht auf der Rechnung hat: Antrittsschnell, sprunggewaltig, konditionsstark, mit elfengleichem Bewegungsablauf, einem wahnsinns Wackler und einer Haubize im rechten Arm, von der Christian Zeitz nachts träumt!! Vollkommen richtig, natürlich reden wir hier von Roland Schöneberg, der vor allem in den letzten 15min mit seinen insgesamt 5 Toren für Gegröle auf der heimischen Bank sorgte und somit einen knappen Sieg über die Zeit rettete!!

Spielfilm Hz. ZWO: 17:1420:15, 25:19, 26:21, 27:24, 27:26 !!

Am Ende ein etwas glücklicher, aber wohl verdienter Sieg, der dem Team ein gutes Gefühl für die nächste Auswärtsaufgabe in Rheydt am kommenden Samstag gibt!! Vor allem war es schön zu sehen, dass jedes Mitglied des Teams seinen Teil zu dem Sieg beigetragen hat und damit auch das gesamte Team stolz auf diesen Sieg sein kann!!

Vielen lieben Dank an Biesel für den geliehenen Zeitnehmer und ein tolles und immer faires Spiel!! Ist eine junge, sympathische Truppe und wir freuen uns schon jetzt auf das Rückspiel!! Auch einen lieben Dank an die beiden jungen Schiedsrichter, die das Spiel sehr gut im Griff hatten!!

Besonders schöne Szenen: In der zweiten Halbzeit bleibt ein Gästespieler nach dem Wurf am Boden liegen und nachdem klar war, dass es sich um Unterzuckerung handelt, eilen aus beiden Mannschaften Spieler und Verantwortliche mit Cola und Traubenzucker herbei und dem Spieler wurde gemeinsam vom Platz geholfen!! Gleiches passierte erneut als MDV nach einem schmerzhaften Knie-gegen-Knie-Stoß nicht mehr alleine aufstehen kann (natürlich ohne Cola und Zucker.. wink emoticon )!! Sehr schöne Szenen, auch weil die Schiris vor allem in der ersten Situation die 2-3 Wechselfehler auf beiden Seiten großzügig übersahen!! In solchen Situationen ist einfach kein Platz für Kleinkariertheit!! *thumbs up* :))

Wir danken natürlich auch den anwesenden Zuschauern und freuen uns auf die kommenden Spiele!!

Wir sehen uns in der Halle,
eure Herren ZWO
a.k.a. The Kings of Cool wink emoticon

Die Spieler in der Einzelkritik:

- Fabse&Chris im Tor (unter der Leitung des erfahrenen Highstone): Beide mit toller Partie!! Fabse von Highstones-Bauchgefühl zum 7m eingewechselt und ZACK, gleich zwei Strafwürfe hintereinander und einen davon sogar mit Nachwurf entschärft!!

- Jenson Judge: Mit sechs Treffern unser bester Schütze!! Das Projekt Torschützenkönig 2015/16 kommt langsam ins Rollen.... wink emoticon

- Uns Pete: Als Co-Trainer und mit Highstone zusammen als Stimmungsmacher auf der Bank unverzichtbar!! smile emoticon

- Das Babo: Vor allem Hauptverantwortlich mit seinen Gewaltwürfen für die Aufholjagd in Hz.1!!

- Die Uschi: Trotz Fußverletzung sicher in der Abwehr am wichtigen Anfang der Hz.ZWO!!

- Et schmale Müller: Hinten sicher.. Für vorne gibt es demnächst Schußtraining!! wink emoticon

- Jenson Whity: Gewohnt sicher vom Punkt!! Aber ALTA, wenn du diesen einen Heber im TG nicht gemacht hättest, dann hätte ich dich mit der Winchester erwischt, bevor du die eigene Hälfte wieder erreicht hättest!! grin emoticon

- Youngstar Pascal: Trotz der jungen Jahren bei den Herren angekommen und gleich mal mit 4 blitzsauberen Toren überzeugt!!

- Stodo: Nach der Fußverletzung wieder gut rein gekommen und bald schon wieder fit für seine blitzartigen TG-Überfälle!!

- Unser Kuhbauer: Einfach unglaublich.. Vllt 2-3 Trainingseinheiten in den letzten 10 Jahren absolviert, aber immer noch genauso gut!! Abwehrorga Anfang der Hz.ZWO beispiellos!! Und seine Art den Ball im TG beim Slalom um 4 Gegenspieler zu dribbeln genauso unästhetisch wie erfolgreich!! grin emoticon

- Rückkehrer Schöneberg: Ich denke ich habe oben schon alles ausreichend beschrieben.. Aber mein Highlight war dieser Gewaltwurf aus 10m über die Arme des Torwarts und direkt unter die Latte.. Wir besorgen dir demnächst einen Waffenschein!! wink emoticon Und natürlich will ich den TEMPOGEGENSTOß nicht verheimlichen!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wir sind froh, dass du wieder da bist!!