2. Herren erkämpfen sich Tabellenplatz Nummer 3

HG Kaarst/Büttgen - ATV Biesel 28:22 (16:11)

Am vergangenen Samstagabend fand im Vorster Gymnasium das dritte Saisonspiel unserer 2. Herren statt. Mit einem Sieg und einer knappen Niederlage starteten unsere Männer in das nun zweite Heimspiel der Saison. Frischer Wind ging durch die Reihen der Mannschaft, denn dies war auch das erste Spiel in neuer Arbeitskleidung. Zu Gast war die Mannschaft des ATV Biesel, welche die ersten beiden Spiele abgeben musste. Zu Beginn des ersten Spielabschnittes tat sich unsere Mannschaft schwer und ließ dem Gegner eine knappe Führung. Diese wurde glücklicherweise nach den ersten 15 Minuten ausgeglichen und gedreht. Dennoch waren immer wieder viele Fehler zu sehen und die Konzentration musste neu aufgebaut werden. Trotz allem konnte sich unsere HG weiter absetzen und durch eine Zeitstrafe für die Gäste stand es mit dem Halbzeit Pfiff 16:11 für uns.

Nach klarer Halbzeitbesprechung ging es in den zweiten Abschnitt. Viele Umstellungen gab es nicht, nur taktisch wurde ein wenig an dem Spiel geschliffen. Trotz vieler vergebener Chancen konnte der Vorsprung gehalten werden. Innerhalb dieses Spielabschnittes traf es die HG gleich zwei mal, denn Helge Niemietz und Marcel Andratschke mussten für 2 Minuten auf die Bank. Doch auch unsere Gäste bekamen noch zwei weitere Zeitstrafen. Geprägt würde das Spiel jedoch durch viele 7m-Strafstöße, welche auf beiden Seiten gleich verteilt waren. Gegen Ende des Spiels trat unsere Abwehr noch einmal hervor und hielt die Gäste immer wieder vom Wurf ab. An dem Torabstand änderte sich kaum etwas und mit diesem 28:22 Sieg stehen unsere Männer nun auf Tabellenplatz 3. Trainer Weckauf war natürlich glücklich über diesen Sieg, jedoch betonte er, dass Erfolg nicht gleich heißt, dass das Spiel gut gelaufen ist.

Nun ist erstmal Pause angesagt, da die Herbstferien vor der Tür stehen.

Für unsere HG spielten: Marcel Andratschke, Peter Schippers, Edgar Levcuk, Markus Kohlen, Helge Niemietz, Carsten Müller, Jens Weiss, Stefan Schwengers, Thomas Nabben, Christian Servos und Fabian Ruppelt.