Internationales Handballevent in Kaarst – HG stolzer Gastgeber

Hochklassiger Jugendhandball wurde vom 17. bis 19. Mai 2013 beim 31. Quirinus-Cup in der neuen Kaarster Stadtparkhalle geboten. Mannschaften aus ganz Europa überzeugten zahlreiche begeisterte Zuschauer – und waren selbst begeistert von den Rahmenbedingungen, die ihnen in Kaarst geboten wurden.

 

Egal welche Mannschaften spielten, die Stimmung in der Halle war stets großartig. Das lag vor allem an den Hauptakteuren, den jungen Sportlerinnen und Sportlern, die in diesen drei Tagen zeigten, warum sie zu den Besten ihrer Sportart zählen. Alle Teams spielten mit großer Leidenschaft und vollem Einsatz. Bereits die Vorrundenspiele der männlichen B-Jugend sowie der weiblichen B- und D-Jugend waren spannende Duelle, denn die Mannschaften spielten zumeist ausgeglichen auf höchstem Niveau. Allein die Namen sind eindrucksvoll: Regionale Topclubs wie der Westdeutsche Meister BHC Solingen, der TSV Bayer Dormagen oder ART Düsseldorf und internationale Nachwuchsstars von HBC Strakonice, Dukla Prag (Tschechien), Honved Budapest oder SC Pick Szeged (Ungarn) spielten ebenso auf wie die Auswahlen polnischer,  russischer oder niederländischer Handballschulen. Dabei Jugendnationalspieler oder sogar Akteure der A-Nationalmannschaften der jeweiligen Nationen.

Mitten darunter aber auch drei Teams der heimischen HG Kaarst/Büttgen: die weibliche B-Jugend erreichte den Einzug ins Achtelfinale und damit einen mittleren Platz in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Ebenso weit schaffte es die weibliche D-Jugend, für die vor den Augen von Handballlegende Stefan Kretzschmar gegen den HSC 2000 Magdeburg Schluss war. Nach dem Spiel gab es für die Kinder Autogramme und Fotos mit dem ehemaligen Nationalspieler. Die männliche B-Jugend hingegen schied nach knappen Niederlagen gegen nominell deutlich überlegene Gegner nach der Vorrunde aus. Dennoch brachte sie die Halle in engen und mitreißenden Spielen zum Kochen.

Die Masse der Zuschauer wurde aber auch verwöhnt: Neben dem sportlichen Genuss auf der Platte sorgte ein Team von fleißigen Helfern um Petra Holzke mit seinem reichhaltigen Cafeteria-Angebot dafür, dass niemand Hunger leiden musste. Zuschauer und Spieler gleichermaßen zeigten sich begeistert von der neuen Stadtparkhalle und davon, wie die Organisatoren vor Ort um Melanie Hinzpeter ein wahres Handballfest daraus machten.

Der Quirinus-Cup mit seinen professionellen Strukturen, sowohl was das spielerische als auch was den Rahmen angeht, fand nach langer Pause, endlich mal wieder  in Kaarst statt. Leider hatten wir her  in Kaarst viele Jahre keine,für den Quirinus Cup, passende Halle zu bieten. Dieses Turnier  war für die HG Kaarst/Büttgen ein voller Erfolg und zeigt, dass der Verein und seine Verantwortlichen in der Lage sind, ein solches Event mit auszurichten. Die Vorfreude auf nächstes Jahr ist schon jetzt groß.