Geglückter Start in die Saison

Nach einer anstrengenden und zufriedenstellenden Vorbereitung fieberten wir dem Saisonstart in den letzten Tagen ordentlich entgegen. Wer hart trainiert, möchte sich auch mit einem guten Spiel am Wochenende belohnen und das hat gegen die Gäste des Niederbergischen HCs heute tatsächlich sehr gut geklappt!

 

Besonders in der ersten Halbzeit konnten wir heute zeigen, wie viel Potential im neuformierten Team schlummert. Durch eine bärenstarke Abwehr und einer guten Mischung aus geduldigem Durchspielen und beherzten Einzelaktionen gelang es uns so, schnell ein gemütliches Polster für die zweite Halbzeit herauszuspielen. Besonders positiv ist hier zu vermerken, dass das Torewerfen von jeder Position klappte und auch Steffi im Tor eine starke Partie zeigte. Mit einem fast punktgenauen Tor zum Pausenpfiff durch Lina gingen wir mit einem glatten Ergebnis von 20:10 Zählern in die Kabine. 

In der zweiten Halbzeit konnten Harald und Maite dann auf jeder Position durchwechseln und auch im Tor tauschten Steffi und Neutorhüterin Nici. Insgesamt konnte in der zweiten Hälfte nicht ganz an die ersten 30 Minuten angeknüpft werden. Wir zeigten uns zeitweise ungefährlicher und verschenkten in der zweiten Welle den ein oder anderen kopflosen Pass zu viel in gegnerische Hände. So kam es zu einem Negativlauf von 10 Minuten ohne Treffer (29:15 47. Minute) den Rici mit dem - in jeder Handballmannschaft äußerst gerngesehenen - 30. Treffer zum 30:20 kurz vor Schluss in der 58. Minute und dem Schlusstreffer zum 31:20 beenden konnte. Generell wurde das Spiel im letzten Drittel ziemlich rau, was sich durch abwechselnde 7m und auch eine Rote Karte (3x 2 Minuten) für unsere Hannah ausdrückte, die in der Abwehr einen schweren Job gegen eine starke Halbrechte Gegenspielerin super meisterte. Wo gehobelt wird, da fallen eben Späne.

Abschließend lässt sich sagen, dass unser Sieg zu keiner Zeit gefährdet war und wir an diesem ersten Spieltag durch eine geschlossene Teamleistung überzeugen konnten. Sicherlich wurden uns in der zweiten Hälfte auch hier und da aufgezeigt, was es in den kommenden Partien noch zu verbessern gilt, aber wenn man ganz ehrlich ist, hat dieser Sieg nach der holprigen letzten Saison SEHR GUT getan. Wir arbeiten weiter hart an uns und freuen uns auf die kommenden Spiele.

Auffälligkeiten zum Schluss: Starke Abwehrleistung auf allen Positionen, Rici mit den meisten Treffern, Zucker-TG-Pässe zwischen Steffi und Durazell-Brina und Ingrid mit einem Einstand für die HG, wie er besser nicht hätte laufen können. So kann es gern weiter gehen!