Bigpoint verpasst

HSG W.MTV Solingen  -  HG Kaarst/Büttgen   28 - 24  ( 8 - 11 )
 
Am Sonntagnachmittag hatten wir wohl letztmalig die Gelegenheit, den Anschluß an die Mittelfeldplätze herzustellen. Bei einem Sieg hätten wir den Abstand auf die Solingerinnen auf 3 Punkte verkürzen können. Beide Mannschaften mussten einige Ausfälle verkraften, so daß eine Prognose im Vorfeld nur sehr schwer möglich war.
 
Es ließ sich gut an, wir gingen schnell mit 4-1 in Führung. Allerdings konnten wir in der Anfangsphase auch gleich 4 Gegenstösse nicht zu Ende bringen. Die Gastgeberinnen konnten ausgleichen, wir brachten uns jedoch wieder mit 6-5 in Front. Dies sollte jedoch auch unsere letzte Führung an diesem Nachmittag sein. Während wenige Stunden später bei den "Badboys" alles klappte, lief bei uns fortan nicht mehr viel zusammen.
Im Angriff mangelte es vor allem an Mut und Bewegung ohne Ball. Die Abwehr stand in der ersten Halbzeit noch relativ sicher. Als die gelben Karten verbraucht waren und wir uns 8 Zeitstrafen und eine rote Karte leisteten, war der Drops gelutscht und die Mannschaft von Trainer Falk Strathmann kontrollierte weitestgehend das Spiel.
 
Unsere Mannschaft gab sich nie auf und so durften wir beim Stande von 20-22 noch einmal kurz hoffen. Danach kassierten wir 3 Treffer in Folge zum 20-25 und das Spiel war entschieden. Das nennt man dann wohl einen "gebrauchten" Tag. Unser Gegner war sicherlich schlagbar, allerdings ein Stück weit entschlossener und vor allem effektiver in der Abwehr. Unsere junge Mannschaft hat alles gegeben, aber das hat an diesem Tag einfach nicht gereicht. Von 9 Feldspielerinnen spielen immerhin fünf mit Doppelspielrecht in der Jugend. Von den verbleibenden 4 Spielerinnen waren Michi und Rici angeschlagen und konnten unter der Woche nicht trainieren.
 
Aus unsere weiblichen B-Jugend debütierte Torhüterin Annika Hinsenbrock und Jana Matjuschin kam zu ihrem ersten Saisontor.
 
Nach den Siegen von Wipperfürth und Überruhr sind wir nun auf Platz 10 abgerutscht. Diesen beiden Teams stehen wir allerdings noch im direkten Vergleich gegenüber. Unsere Mannschaft soll nun den Karneval geniessen und die ein oder andere Blessur auskurieren. Am Sonntag, den 14.02.2016 freuen wir uns auf das nächste Heimspiel ( 15.00 Uhr / Stadtparkhalle ) gegen den Tabellenführer Rheydter TV. Dies ist sicherlich das einfachste Spiel der Saison. Gegen den klaren Aufstiegsfavoriten können wir völlig frei aufspielen und haben nicht zu verlieren.
 
Tore: Rici 10 / Hannah 7 / Laura, Lina, Tinka je 2 / Jana 1