mE1 weiterhin ungeschlagen

Auch nach dem fünften Saisonspiel ist die mE1 weiterhin ungeschlagen. Dieses Mal gelang ein 19:2 in Grevenbroich.

Der Coach probierte in diesem Spiel einmal aus, wie es sein wird, wenn Leon mal nicht da sein sollte und ein anderer Torwart benötigt wird. So hütete erst Maxi und später Christian das Tor. Leon durfte sich im Feld austoben.

 

Das Spiel begann ein wenig hektisch und unübersichtlich. Unsere Mannschaft brauchte einen Moment um sich zu orientieren. Dieses Mal merkte man nicht nur die körperliche Überlegenheit, sondern auch das unsere Jungs mittlerweile richtig gut passen können. Immer dann, wenn schnell und nicht egoistisch gespielt wurde, kam man vorne zu einfachen Toren. Vor allem Anton profitierte in der ersten Halbzeit von den guten Zuspielen seiner Mannschaftskameraden. Und hinten hielt Maxi auch noch den ein oder anderen Wurf, so dass beim Stand von 12:1 die Seiten gewechselt wurden.

Der Coach wechselte nun munter durch und die Spieler, die von der Bank kamen setzten sich gleich voll ein. Kaum ein Mal kam der Gegner überhaupt zum Wurf und wenn im Angriff noch ein wenig ruhiger gespielt hätte, dann wären sicherlich noch mehr Tore gefallen. Der Trend der ersten Halbzeit, dass wenn man miteinander spielt, man zu  einfachen Toren kommt, setzte sich fort.

Wenn unsere Jungs noch lernen, dass nicht nur Tore werfen, sondern auch vorbereiten wichtig ist, dann werden wir auch in den nächsten beiden Heimspielen viel Spaß haben. Aber daran wird Frank sicherlich arbeiten.