mE1 gewinnt ohne Trainer

Ohne ihren Trainer, der krankheitsbedingt fehlte (Gute Besserung an dieser Stelle), machten sich die Jungs der mE1 heute nach Korschenbroich. Da neben dem Trainer noch weitere vier Spieler nicht zur Verfügung standen, stellte sich das Team quasi von alleine auf.

 

Das die Jungs viel gelernt haben zeigte sich schon beim warm machen. Konzentriert machte man sich warm und nachdem Liam über Schmerzen im Fuß klagte, war die Anfangsformation schnell gefunden. Man begann aufmerksam und verteidigte sehr konzentriert. Leider hat es mit dem freilaufen nicht ganz so gut in Halbzeit Eins geklappt. So dass wir fast alle Tore durch Einzelaktionen erzielt haben. Zur Halbzeit führte unser Team mit 6:4. In der Pause nahmen wir uns vor,genauso aufmerksam zu verteidigen und mehr miteinander zu spielen. Das klappte auch sehr gut, denn der Gegner überraschte uns nun nicht mehr mit seinen langen Bällen. Bälle wurden abgefangen und dann immer wieder schnell nach vorne gepasst. So erzielten wir einfache Tore und der Sieg wäre bestimmt noch höher ausgefallen, wenn so manches Mal der letzte Pass ein wenig genauer gekommen wäre. 

Trotzdem gelang es uns, uns weiter ab zu setzen und das Spiel zu kontrollieren. Ein besonderes Lob heute an Slomo, der sehr aufmerksam die langen Bälle des Gegners verteidigt hat. Das Spiel wurde verdient mit 14:7 gewonnen.

Jetzt hat das Team zwei Wochen Pause, ehe das letzte Heimspiel gegen Grevenbroich auf dem Plan steht. bleibt zu hoffen,dass Frank bald wieder gesund ist.