mE1 - auch im vorletzten Punktspiel nicht zu stoppen

Nach einem knappen Hinspielsieg waren alle ganz gespannt, wie es wohl im Rückspiel zur Sache gehen würde. Auch der frühe Anwurf war eine Unbekannte, die es erst einmal zu besiegen galt. Um kurz vor halb neun waren aber aller mE1-Spieler in der Halle und begannen mit ihrem Warmmachprogramm. Vom Gegner war noch nichts zu sehen. Nachdem Frank auch noch einen Anschreibebogen gespendet hatte, konnte es fast losgehen.

Wie wichtig doch gutes Warmmachen sein kann,sah man gleich zu Anfang des Spiels, denn unsere Jungs spielten miteinander und trafen auch gleich ins Tor. Schnell setzte man sich auf vier Tore ab, ehe  Welfia der erste Treffer gelang. In dieser Phase konnte man deutlich sehen, was unsere Jungs im Laufe der Saison gelernt haben. Schnell, zügig und vor  allem genau wurde gepasst und sicher abgeschlossen. Man setzte sich immer mehr ab, aber wie fast immer,wenn wir hoch führen kommen dann ein paar Unkonzentriertheiten. dies begann schon mit ungenauem Abwurf von Leon und wurde durch Nicht-Verteidigen auch nicht besser. Welfia kam bis zur Pause auf 4:9 heran, doch unser war heute spültechnisch einfach deutlich besser.

in de zweiten Halbzeit sind unsere Jungs phasenweise in  ihren alten Trott zurück gefallen. Übertriebenes Einzelspiel wechselte sich mit schönen Stafetten ab. Leider merkte man nicht, dass Welfia immer nur den lang nach vorne warf, so dass Leon so manches Ding parieren musste. Aber dann geben wir dem Gegner halt einfach durch einen doofen Abwurf oder durch ungenaues Passspiel einfach noch mal den Ball. Die zweite Halbzeit gewann unser Team aber noch mit 7:6 und so endete das Spiel mit 16:10 für uns. In zwei Wochen geht es nich gegen Biesel2, wo das Team den 16,Sieg in Folgen feiern kann, ehe dann Anfang Mai die beiden Meisterschaftsspiele gegen Korschenbroich 1 anstehen. 

Bis dahin wird weiter fleißig trainiert.