Sieg für wC1 im Krimi gegen Biefang

Mit voller Bank trat die HG Kaarst/Büttgen am Sonntag gegen den TV Biefang an, um den zweiten Saisonsieg zu erlangen und die Entwicklung von vor den Herbstferien zu bestätigen. Dies gelang in einem packenden, engen Spiel mit einem denkbar knappen 21:20.

 

Beide Mannschaften kamen nur schleppend ins Spiel, bevor sich die Gäste vor allem aufgrund ihrer körperlich sehr präsenten Kreisläuferin auf vier Tore und 4:8 absetzen konnten. Eine Deckungsumstellung auf Kaarster Seite gab dem Spiel jedoch eine Wende und kurz vor der Halbzeit war bei 11:11 der Ausgleich wiederhergestellt. Dennoch gelang es den Mädels aus Biefang, sich vor der Halbzeit noch einmal auf 11:13 abzusetzen.

In Halbzeit zwei war dann die HG klar die tonangebende Mannschaft. Aus dem 11:13 wurde zuerst ein 13:13 und später ein 16:14. Biefang jedoch gab nicht auf und ließ die HG nie auf mehr als 2 Tore wegziehen, kam immer wieder heran. Die letzten Minuten waren dann äußerst spannend, aber die Deckung stand und im Angriff wurden die wichtigen Tore gemacht. Dank dieser großartigen Konzentrationsleistung und nicht zuletzt auch aufgrund der kräftigen Unterstützung durch die Kaarster Halle konnte das Team einen umjubelten 21:20-Erfolg über die Zeit bringen.

Sehr erfreulich ist zum einen die große Anzahl an Torschützen und zum anderen die Erkenntnis, dass die Mannschaft mehrere Deckungsvarianten spielen und bei Bedarf einsetzen kann.

Für die HG erkämpften sich den Sieg:

Anni, Mailin(beide Tor), Annika, Caro, Michelle, Laura, Carola, Lisa, Svenja, Klara, Elisa, Leah, Lara und Jana sowie als Unterstützung auf der Bank Carolin und Anna