Überraschung gegen den Tabellenzweiten

Schaute man sich vor dem Spiel das Restprogramm der Verbandsligamannschaft der HG an, war die Partie gegen den Haaner TV wohl das Spiel, in dem sich die Mädels die geringste Hoffnung machen durften. Aber erstens kommt es anders…

Mit fast voller Besetzung (Laura fehlte zwar noch verletzt, konnte aber immerhin schon wieder klatschen) angetreten kam die Mannschaft gut in die Partie, die sich gleich von Beginn an torreich anließ. Das heißt aber nicht, dass die Kaarster Abwehr generell schlecht gestanden hätte, aber immer wieder gelang es den Haaner Mädels durch gelungene Kombinationen Lücken für klare Abschlussgelegenheiten zu finden. Die Kaarster Spezialwaffe dagegen hieß Svenja, die insgesamt 15 Tore erzielen konnte. Gegen Ende des ersten Durchgangs setzte sich die HG nach und nach ab, zur Halbzeit stand es 14:11.

 

 

Die Befürchtung, dass nun die bekannte Auszeit auf dem Feld folgen könnte, bewahrheitete sich nicht, auch weil die HG durch eine Deckungsumstellung das Spiel der Gegner aus dem Konzept brachte. Eine Zeit lang plätscherte das Spiel vor sich hin, beide Mannschaften egalisierten sich weitgehend. Nach einer unglücklichen Aktion verletzte Jana sich und musste raus, gute Besserung! Auch das brachte die HG Mädels aber nicht aus dem Konzept. Im Gegenteil, sie war sogar in der Lage den Vorsprung auszubauen, in dieser Phase ließen die allgemein nicht verbandsligatauglichen Schiedsrichter wenig Fingerspitzengefühl, was den Gästen zu einem allerdings nicht entscheidenden Nachteil gereichte. So kam die vom Vorster Hexenkessel unterstützte Heimmannschaft zu einem vielleicht etwas zu hohen 32:25-Sieg.

 

Endlich ist es gelungen ein gutes Spiel über die kompletten 50 Minuten abzurufen und zu gewinnen und einen der „Großen Drei“ zu schlagen. Diesen Schwung gilt es jetzt in die letzten drei Spiele mitzunehmen, in denen sicherlich lösbare Aufgaben warten.

 

Für die HG überzeugten:

 

Anni(Tor), Annika, Caro, Michelle, Klara, Anna, Lisa, Svenja, Carolin, Carola, Leah, Lara, Jana und Elisa sowie die kommissarische Vorsitzende des Fanclubs Laura