Starke Leistung im Spitzenspiel  

Der Rheydter TV war bisher der einzige Gegner, dem sich die HG-Mädels bisher hatten geschlagen geben müssen und so durften die Zuschauer in der Stadtparkhalle ein spannendes Spiel erwarten. Während die C-Jugend von Christoph Witthaut und Susanne Richter mit fast voller Besetzung auflief, war die Rheydter Bank etwas dünner besetzt, insbesondere fehlte eine Torhüterin.

Diesen Nachteil kompensierten die Gäste jedoch mit einer starken Deckungsleistung, sodass die Partie von Anfang an sehr offen war. Wenn die HG es aber schaffte mit viel Bewegung auf die gegnerische Deckung zu gehen, konnte sie sich immer wieder zur klaren Wurfgelegenheit durchsetzen und diese auch nutzen. Mehr als 3-4 Tore Vorsprung holte das Team aber nicht heraus, weil der RTV mit seiner offensiven Deckung immer wieder Risikopässe des Kaarster Angriffs provozierte, diese auch abfing und im Gegenstoß traf. So war es zur Pause mit 13:12 wieder ganz eng.

Aus der Halbzeit kamen die in weiß gewandeten Hausherrinnen mit leicht veränderter Angriffsformation, und erwischten einen sehr guten Start in die zweite Hälfte: über 16:12 setzten sie sich auf 21:14 ab. Besonders Amelie zeigte dabei tollen Zug zum Tor und war von ihren Gegenspielerinnen nicht zu halten, wurde von ihren Mitspielerinnen aber auch stark in Szene gesetzt. Eine kleinere Schwächephase galt es dann für die HG-Mädels noch zu überstehen, als die Abwehr plötzlich an Stabilität einbüßte, aber auch dank der starken Paraden von Karelia im Tor fanden sie bald wieder besser ins Spiel zurück. Bis zum Schluss überzeugte die Mannschaft in egal welcher Konstellation sie auch auf dem Feld stand, was auch die vielen verschiedenen Torschützinnen beweisen. Besonders freute sich die Mannschaft mit Marisa, die ihr erstes Saisontor machen konnte. Die HG gewann verdient mit 28:19.

Für die HG:
Karelia – Amelie(7), Ricarda(6), Matilda(5), Emilie(3), Lina(2), Maya(2), Marisa(1), Hanna(1), Rowena(1), Mara, Mia