Geglückte Generalprobe  

Platz 1 der Spielrunde war der weiblichen C seit der Vorwoche schon sicher, gegen die SG Unterrath wollte sie nun ein gutes Gefühl in die anstehenden Finalspiele gegen Biesel mitnehmen. Außerdem gab es nochmal die Gelegenheit verschiedene Formationen und Personalkonstellationen einzuspielen.

Von Beginn an zeigte die HG, dass sie das Spiel nicht zu locker angehen würde, sondern verteidigte gut, eroberte sich Bälle und ging mit viel Tempo in den Angriff. So wurden die Gäste schon früh distanziert. In der Abwehr ließ die Mannschaft von Christoph Witthaut und Susanne Richter zwar gelegentlich die gegnerische Kreisläuferin allzu sorglos agieren. In Schlagdistanz kam die SGU aber zu keinem Zeitpunkt mehr und der 20:7-Pausenstand fiel schon sehr deutlich aus.

Das Bild änderte sich auch in der zweiten Hälfte nicht mehr, unabhängig davon, wer auf welcher Position agierte. Lediglich in den letzten 10 Minuten erlaubte sich die HG eine kleine Schwächephase, die Matilda aber mit einem Kracher von Linksaußen beendete. Endstand: 46:17.

Große taktische Erkenntnisse konnte die HG aus der Begegnung nicht mitnehmen, aber einen positiven Eindruck in Hinblick auf die anstehenden Finalspiele, insbesondere auch, weil sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für die HG:
Karelia – Amelie(17), Matilda(12), Mia(5), Rowena(4), Emelie(3), Hanna(2), Lina(2), Mara(1)