Keine Angst vor großen Tieren

Am letzten Spieltag vor den Osterferien kam der außer Konkurrenz spielende Tabellenführer aus Welfia in die Vorster GBG-Halle  und aus dem Hinspiel gewarnt wussten wir: wenn wir die 14 in Griff bekommen, haben wir eine Chance. In Gladbach hatte die Besagte 18 von 22 Toren gemacht. Und wir wollten nicht nochmals derart abserviert werden.

Karin hatte die Mannschaft prima darauf eingestellt und entsprechend intensive Manndeckung verordnet. Dieser Schachzug griff auch, sodass wir mit insgesamt guter Deckungsarbeit schnell in Führung gehen konnten. Leider konnten wir die Führung nicht lange halten, aber durch eine mannschaftlich starke Leistung gingen wir mit einem völlig verdienten 7:7 in die Halbzeit. Lange Zeit hielten wir die Gladbacher in Schach, was die gegnerische Bank sichtlich in Wallung brachte. Doch nach dem 10:10 war bei uns dann ein wenig die Puste raus und wir mussten die „Welfianer“ mit einem Endstand von 11:15 nach Hause gehen lassen.

Für die Mannschaft war es aber ein sensationelles Ergebnis und hat wieder einmal gezeigt, dass man mit einer guten Einstellung und einem guten Team den Gegner prima ärgern kann.

Tore für die HG: Frida (6), Lea (4), Annika (1)