1. Herren: 5. Spiel und 5. Sieg

Mit einem souveränen 35:18 Erfolg gegen die „Erstvertretung“  der SG Rurtal/Hetzerath konnte die 1. Herrenmannschaft ihre Erfolgsbilanz auf 10:0 Punkte ausbauen.

 

Die Mannschaft erwischte den in dieser Saison beinahe obligatorischen, guten Start und konnte recht früh für klare Verhältnisse sorgen. Der gesamte Defensivverbund zeigte hier eine sehr konzentrierte Leistung. 5 Gegentore in der 1. Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache. Das Umschaltspiel wurde sehr zwingend und konsequent gespielt, so dass man immer wieder zu schnellen und klaren Abschlussgelegenheiten kam, die dann auch endlich konsequent genutzt wurden. Somit kam man über ein zwischenzeitliches 13:3 zum folgerichtigen Halbzeitstand von 18:5.

In der 2. Halbzeit ließ die Konzentration in der Defensive etwas nach, so dass Marius Klann, der in der 2. Halbzeit sein Pflichtspieldebut für die HG Kaarst/ Büttgen gab, in der einen oder anderen Situation eine etwas undankbarere Aufgabe hatte als sein Partner im Tor, Rene Paulussen, in der 1. Halbzeit. Im Angriff wurden weiterhin teilweise sehenswerte Treffer herausgespielt, man merkte jedoch trotzdem, dass die Frage nach dem Sieger bereits in der 1. Halbzeit ihre Klärung gefunden hatte.

Der Endstand von 35:18 war Ergebnis eines teilweise recht offenen Schlagabtausches.

Zwei wichtige Erkenntnisse kann man aus diesem Abend mitnehmen. Zum einen, dass das Problem der Chancenverwertung an diesem Abend keines war und hoffentlich auch keines mehr wird und zum anderen, dass die Mannschaft über einen breiten Kader verfügt, der viele Optionen  bietet, ohne handballerische Qualität einzubüßen. Diese wird im Laufe der noch langen Saison sicherlich auch sehr wichtig sein.

Es spielten: Tor: Rene Paulussen (1. HZ.), Marius Klann (2. HZ.), Feld: Daniel Simon (2), Dennis Neumann (6), Edgar Levcuk (6), Andreas Czodrowski (5), Hendrik Ferner, Helge Niemietz (1), Thomas Nabben, Maxilian Neuhoff, Gerrit Kolender (4), Philipp Mourikis (6), Rene Müller (5)