Spielbericht 2. Spieltag gegen Rheydter SV

Nach den beiden Spielen in der letzten Saison war die Mannschaft gewarnt vor der jungen und spielstarken Rheydter Mannschaft. Die Mannschaft wurde von Trainer Jörg Brandenburg super eingestellt und war bis in die Haarspitzen motiviert. Die gesamte Partie über gab es riesen Unterstützung von der vollbesetzen Bank für die Jungs auf der Platte.

Von Anfang an setzte die Mannschaft die taktische Marschroute um. Aus einer sicheren 3-2-1 Deckung eroberte die Mannschaft Bälle oder zwang den Gegner zu Fehlern, die konsequent bestraft wurden. Über ein 3-1 in der 4. Spielminute setze sich die Mannschaft vor gut besetzten Rängen an der Realschulstraße weiter auf ein 10-6 in der 17. Minute bis zum 17-13 Halbzeitstand ab.

Die Mannschaft ließ sich auch nicht von den 2. Minuten Strafen, die gegen Sie verhängt wurden beirren. Es wurde weiter diszipliniert durchgespielt und die Chancen wurden größtenteils verwertet. Über ein 20-14 in der 25.minute ging es weiter bis zu einer 12 Tore Führung, die jedoch auf Grund der Zeitstrafen nicht gehalten werden konnte. Heute wurden auch die beiden 7 Meter sicher verwandelt. Der Gegner hingegen setzte 4 seiner 5 Strafwürfe neben das Tor. Über ein 31-21 ging es weiter bis zum Endstand von 37-27.

Es spielten: Rene Paulußen (1.-ca. 40.), Marius Klann (40.-60.), Hendrik Ferner 9, Max Neuhoff 8, Philipp Mourikis 6, Gerrit Kolender 4, Edgar Levcuk 3, Sebastian Kniest 2, Daniel Simon 1, Thilo Sagner 1, Andreas Czodrowski 1, Tim Willing