Ergebnis stimmt

Nach der unnötigen Niederlage in Hückelhoven letzte Woche waren die Mannen von Jörg Brandenburg auf Wiedergutmachung aus und wollten sich dementsprechend vor heimischem Publikum präsentieren.

Das Spiel startete mit einer 1-0 Führung für die Gäste aus Mönchengladbach, danach aber nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand und über ein 5-2 setzte sich die HG bis Mitte der ersten Halbzeit auf ein 13-8 ab. Das Spiel plätscherte so vor sich hin und die Abwehr stand auf Grund der vielen Wechsel und der ungewohnten Aufstellung weiter vor sich hin bis zum 16-10 Halbzeitstand für den Gastgeber.

In der Halbzeit schwor Trainer Jörg Brandenburg seine Jungs neu ein und man sollte sich, vor allem in der Abwehr, mehr konzentrieren und so zu Werke gehen wie in den ersten 4 Saisonspielen.

Doch es sollte anders kommen! In der 2. Halbzeit stand die Abwehr schlecht, aber der Gegner war nie wirklich in der Lage auch nur annährend in Schlagdistanz zu kommen. Die Gastgeber lagen immer mit mindesten 5 Treffern in Front und konnten diese bis zum Ende noch ein wenig ausbauen. Zwischenzeitlich führte man sogar mal mit 10 Toren. Diese konnten aber nicht ganz gehalten werden.

Trainer Jörg Brandenburg wechselte munter durch und gab allen Spielern recht gleichmäßige Spielanteile.

So schaukelte die HG einen nie gefährdeten, aber mit Sicherheit nicht besonders schön anzuschauenden, 35-27 Heimsieg nach Hause.

Im Tor: Marius Klann (1.-60.), Rene Paulußen (bei einem 7m)

Torschütze: Hendrik Ferner (8), Simon Daniel, Philipp Mourikis (beide 6), Max Neuhofe, Tim Willing (beide 4), Edgar Levcuk (3), Dennis Neumann, Gerrit Kolender (beide 2), Sebastian Kniest, Thilo Sagner, Rene Müller, Andreas Czodrowski