Kaarster Männer weiter auf Erfolgsspur

Nach dem Erfolg im Spitzenspiel am vergangenen Wochenende stand ein weiteres, wichtiges Spiel für die Herren der HG Kaarst-Büttgen auf dem Programm. Zu Gast war am Sonntagabend der ASV Rurtal-Hückelhoven. Im Hinspiel kassierten die Männer von Trainer Jörg Brandenburg eine bittere Niederlage in Hückelhoven und hatten somit im Rückspiel noch eine Rechnung zu begleichen.

Von Beginn an waren die die Marschrouten klar: Hohes Tempospiel und die extra für die offensive Deckung einstudierten Spielzüge gut umsetzen. Die gut gefüllte Kaarster Stadtparkhalle peitschte das Team, wie bereits eine Woche zuvor, zu Höchstleistungen an.

Aus einer guten Deckung und einem abermals gut aufgelegten Marius Klann schaffte es die Mannschaft sich bis zur 20. Minute auf 16-10 abzusetzen. Dabei zeichnete sich vor allem Daniel Simon aus, der sein komplettes Wurfrepertoire aufzeigte. Rurtal schaffte es in der Folgezeit den Abstand zu halten. Es ging mit 21-15 in die Pause. Die zweite Halbzeit begann mit einer Abwehrumstellung. Max Neuhoff und Hendrik Ferner wurden auf Mann genommen. Doch auch das brachte das Kaarster Spiel nicht aus dem Takt. In dieser Phase des Spiels zeigte sich, dass die Mannschaft auf ungewöhnliche Veränderungen eine Antwort hatte.

Der Vorsprung wuchs im Verlauf des Spiels weiter an. Beim Spielstand von 29-20 waren es vor allem die frischen, neu eingewechselten Spieler, die Tempo und Tore weiter voran trieben. Bei einem Endstand von 41-25 bleibt nur zu sagen, dass jeder Spieler zu diesem Kantersieg beigetragen hat und eine wiederholt starke Mannschaftsleistung diesen Sieg nie gefährden liessen.

 

Bei der HG dabei:

Marius Klann(1-45.), Rene Paulußen (45.-60.) - Hendrik Ferner (6/4), Edgar Levchuk (5/1), Gerrit Kolender (5), Philipp Mourikis (5), Rene Müller (4), Max Neuhoff (4), Daniel Simon (4), Tim Willing (3), Dr. Thilo Sagner (2), Dennis Neumann (1), Sebastian Kniest (1) und Andreas Czodrowski (1)