HG Kaarst/Büttgen 2F gegen Welfia 2 oder Saisonabschluss, Abschied und vermisste Blätterteig-Käsestangen

Am 06.04.2014 verabschiedete sich unsere 2. Damen von der Saison 2013/2014 und damit auch von Aushilfs-Coach Steffi.

Unser Ziel war es die Damen von Welfia 2F zu ärgern (für sie ging es um den Aufstieg) und ein letztes Mal einen guten Eindruck zu hinterlassen und zu zeigen, was so in uns steckt.

Uns erwartete in der heimischen Stadtparkhalle jedoch eine ungewohnt laute und kampfbereite Atmosphäre. Die Damen der Welfia wurden von zahlreichen Fans begleitet, die ihrem Team durch tatkräftiges Anfeuern zum Sieg verhelfen wollten.

 

 

Leider fanden wir nicht so recht ins Spiel. Konzentriertes Durchspielen und Geduld bei den Abschlüssen waren nicht unsere Stärke. Auch unser Kampfgeist schien sich schon in die Saisonpause verabschiedet zu haben.

 

Zum Glück nahm sich Sonja ab und an entschlossen den Ball und konnte so den Abstand auf die Gegner zu verkürzen. Allerdings war uns Fortuna nicht wohl gesonnen, so dass der Ball häufig nicht den Weg ins Tor sondern an den Pfosten bzw. die Latte fand.

 

Ob es an den Tumulten in der Halle lag (wir werden ja meist nur von eine kleinen ruhigen Fangemeinde begleitet) oder einfach an der Vorfreude auf das nachfolgende Kabinenfest, letztendlich ermöglichten wir den Welfia-Damen einen 13:15 Sieg und damit den Aufstieg in die Bezirksliga.

 

Auch wenn wir uns ein schöneres Abschiedspiel gewünscht hätten, waren auch solche Spiele in unserer Saison 2013/2014 dabei.

 

Aber auch das war unsere Saison 2013/2014 – und das sollten wir nicht vergessen

-      Schöne Siege, die wir gemeinsam erarbeitet haben.

-      Knappe Niederlagen, in denen wir gekämpft und manchmal über uns hinausgewachsen sind

-       ein grandioses Spiel gegen Rheydt, in dem wir zeigen konnten, was wir wirklich können

-      unser Kampfgeist wurde wieder geweckt

-      Mannschaftsabende, in denen wir gemeinsam viel Spass hatten

 

Mädchen, der sechste Tabellenplatz repräsentiert meiner Meinung nach nicht annähernd das, was in uns steckt.

 

Mir hat diese Saison mit Euch besonders Spass gemacht, weil wir gerade gegen schwierige Gegner gemeinsam gekämpft und uns gegenseitig motiviert haben. Lasst uns diesen Zusammenhalt und den Kampfgeist auch für die neue Saison beibehalten und uns und unseren neuen Trainer mit schönem und siegreichem Handball belohnen. Ich freu mich auf die nächste Saison mit Euch!

 

Zum Abschluss noch ein paar Worte zum Abschied:

 

Liebe Steffi,

 

danke, dass Du Dich zwischen eigenen Spielen, Training, Studium, Privatleben und und und auch noch um uns gekümmert hast und uns im Training und Spiel getriezt hast.

 

Sicher, unsere Meinungen, was „lustige“ Übungen sind, gingen meist auseinander, aber auch von dieser Art „Dehnen“ und „lustigen Aufwärmspielen“ haben wir letztendlich profitiert.

 

Gern hätten wir Dir als Belohnung den ein oder anderen Sieg mehr beschert. Wir hoffen jedoch, dass auch ohne Siegesserie Du gern bei uns warst – spaßig ist es ja dennoch mit uns.

 

Vielen vielen vielen lieben Dank für Deine Unterstützung, Dein „Lob“, Deine „Belohnung“ ;-) und die Zeit, die Du bei uns warst.

 

Vielleicht hast Du ja ab und an mal Zeit uns in der neuen Saison in der Kreisliga zu besuchen – wir würden uns freuen.

Wir wünschen Dir viel Erfolg mit den Mädchen in der Oberliga…aber trotzdem bleibst Du auch immer noch ein Stück 2. Damen.

Und nun, auf in die Vorbereitung für Saison 2014/2015