mC: In Ehrfurcht erstarrt

"Sind die in unserem Alter?". Diese Frage stellten sich alle Spieler der mC, als sie des Teams des Gastgebers ASV Rurtal Hückelhoven ansichtig wurden. Alle Spieler waren einen Kopft größer und kräftig gebaut. Und ja, alle Gegner waren im passenden Alter.

Nach dem ersten Schreck und aufmunternden Worten starteten wir konzentriert und aggressiv in das Spiel. Die ersten Angriffe der Rurtaler konnten von Abwehr und Torwart toll unterbunden werden. Nach vorne hin hatten wir die nötige Geschwindigkeit. Somit führten wir verdient mit 3-0. Nun gelang den Hausherren der erste Treffer und dieser tat unserer Psyche nicht gut. Plötzlich kamen Zweifel auf, ob wir hier bestehen können und so wurde in der Abwehr zu ängstlich und im Angriff zu langsam und ungenau gespielt. Dadurch konnte Rurtal in Führung gehen und sich zur Halbzeit bereits mit fünf Toren absetzen (5-10). Zwar wurde in der Pause noch einmal an die eigene Leistungsstärke appeliert. Doch zu selten waren wir davon auch überzeugt. Somit liesen wir im zweiten Abschnitt dem Gegner immer wieder zu viel Platz und im Angriff gelang uns zu selten eine gelungene Kombination. Letztendlich haben wir uns unter Wert geschlagen gegeben. Denn handballerisch wären wir ebenbürtig gewesen. Doch weil wir zu früh die Schultern haben hängen lassen geht so ein Spiel dann 12-25 verloren. Schade.

Bene, Fabian, Flo D., Lasse, Lars, Leon, Luca, Sebastian, Yannick, Kopf hoch und glaubt an Euch. Dann werden auch gegen diese Gegner Spiele gewonnen. In echt! Zwinkernd