Sieg in letzter Sekunde

Hendrik Ferner 28.10.2018 19:00
Zum Landesligaduell standen sich am Sonntagnachmittag die 1.Herren der HG Kaarst-Büttgen und der TV Schwafheim gegenüber. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge, waren die Kaarster Herren hochmotiviert die Serie weiter auszubauen. Das Spiel begann ausgeglichen und Torarm, was an vielen ausgelassenen Torchancen auf beiden Seiten lag. Dies änderte sich bis zur Halbzeitpause nicht, so dass eine knappe 11:10 Führung für die Kaarster auf der Anzeigentafel stand.

Die zweite Halbzeit begann, zumindest auf Kaarster Seite, mit deutlich besseren Abschlüssen. Innerhalb kürzester Zeit konnte sich die Mannschaft von Jörg Brandenburg auf fünf Tore absetzen. Es wirkte so, als wenn der Sieger des Spiels feststand. Die Schwafheimer gaben sich jedoch nicht auf und kamen Tor um Tor heran. Die Aufholjagd mündete mit dem Ausgleichstreffer sechs Sekunden vor Ende des Spiels. Das Spiel schien in einem Unentschieden zu enden. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Der schnelle Pass zum Mittelanwurf wurde von einem Schwafheimer Spieler unterbunden. Dies führte regelkonform zu einer Hinausstellung und dem Siebenmeterpfiff. Nervenstark konnte dieser, nach dem Abpfiff, von Max Neuhoff verwandelt werden. Somit blieben die Punkte in Kaarst.

Klann, Fuierer - Neuhoff(11/5), Kniest(2), Krings(2), Kolender(2), Brera(2), Müller(1), Simon(1), Beisheim(1), Laufhütte(1), Gommersbach, Neumann, Czodrowski