Wechsel an der HG-Spitze

Christoph Witthaut 13.04.2019 08:01
Die HG Kaarst/Büttgen hat einen neuen Vorsitzenden: auf ihrer jährlichen Mitgliederversammlung wählte HG-Familie Tim Willing zu ihrem neuen Oberhaupt. Der 31-jährige Rechtsanwalt wird damit 1. Vorsitzender der Handballgemeinschaft und Abteilungsleiter der Handballabteilungen der Stammvereine. Er tritt die Nachfolge von Markus Hildebrandt an, der den Vorsitz 6 Jahre lang erfolgreich geführt und für Stabilität gesorgt hat. Hildebrandt, der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte, bedankte sich bei seinem Vorstandsteam für die reibungslose Zusammenarbeit, auf die auch Willing hofft: „Ich durfte den Vorstand im Vorfeld schon kennenlernen und glaube, dass wir sehr gut zusammenarbeiten werden. Wir haben viel vor!“
 
Dabei dürfte Willing helfen, dass er die HG von Kindesbeinen an kennt: seit er in der Grundschulzeit in der Handball-AG von Sybille Molzberger mit dem Handballfieber angesteckt wurde, ist er in der HG aktiv. Lange spielte er auch in der 1. Herrenmannschaft, bevor ihn eine Verletzung zu einer dauerhaften Auszeit vom Handballsport zwang. Jetzt ist er in neuer Funktion zurück und voller Tatendrang: „Wir haben sowohl im sportlichen als auch im strukturellen Bereich noch Entwicklungspotenzial, das möchten wir nutzen.“
 
Neben den sportlichen Leitern Ralf Brockerhoff und Melanie Hinzpeter und Schatzmeister Holger Hinsenbrock steht ihm dabei Marcel Andratschke zur Seite. Er wurde als 2. Vorsitzender einstimmig wiedergewählt.