Auswärtssieg in Korschenbroich!

Bastian Musiolik 20.09.2020 20:00
TV Korschenbroich II - HG Kaarst/Büttgen 21:27 (9:13)

Nachdem die 1. Herren der HG Kaarst/Büttgen am vergangenen Sonntag die ersten beiden Punkte der neuen Saison einfahren konnte, sollten heute gegen die zweite Mannschaft des TV Korschenbroich die ersten beiden Auswärtspunkte folgen. Der Druck vor dem Spiel lag definitiv auf Seiten der Kaarster, die seit rund 1 1/2 Jahren kein Auswärtsspiel mehr gewinnen konnten - es war also an der Zeit, diesen Trend zu beenden.

Der Beginn des Spiels glich einem regelrechten Feuerwerk, denn jeder einzelne Zuschauer in der Halle wurde Zeuge eines Traumstartes der Kaarster Herren. Durch den bärenstarken Max Neuhoff, der sowohl vorne seine ganze Klasse zeigte und in der 5:1 Abwehr für Sicherheit sorgte, zogen die Kaarster nach nur 6 Spielminuten mit 0:4 davon. Durch eine generell sehr stark aufspielende Defensive konnte dieser Abstand zu den Korschenbroichern auch über die gesamte erste Hälfte gehalten werden. Hinzu kamen entscheidende Paraden von Torhüter Marius Klann, der den Abstand ebenfalls zwischen den Pfosten sicherstellte.

Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich der Spielverlauf nicht, denn die Kaarster Abwehr stand wie ein Bollwerk. Selbst eine 2-minütige Unterzahl zu Beginn der zweiten Hälfte machte keinen Unterschied - die Abwehr stand und ließ nicht einmal ein Gegentor zu. Man konnte regelrecht mit ansehen, wie den Korschenbroichern die Mittel gegen die aggressive Kaarster Abwehr fehlten. Somit konnten sich die Kaarster Männer mit einfachen Ballgewinnen, intelligentem 1:1 und purer Willenskraft einfache Tore über Tempogegenstöße und sichere Spielzüge herausspielen. Auch die finale und offene Manndeckung der Korschenbroicher konnte den Kaarstern nicht imponieren. 4 Tore der Kaarster in den letzten 90 Sekunden des Spiels sprechen hier eine eigene Sprache! Somit stand am Ende des Spiels ein vollkommen gerechtfertigter 21:27 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

HG: Christoph Witthaut, Marius Klann - Max Neuhoff (9), René Müller (4), Matthias Dauben (4), Dennis Neumann (3), Fabian Laufhütte (3), Sven Krings (1), Niklas Peuse (1), Hendrik Ferner (1), Sascha Neuenfeldt (1), Bastian Musiolik, Daniel Simon, Andy Czodrowski