Erstes Corona-Heimspiel

Christoph Witthaut 14.09.2020 13:15
Nahezu vollbesetzt empfingen wir im ersten Corona-Heimspiel den TV Anrath rund um unseren ehemaligen Teamkollegen Thilo Sagner. Außerdem konnten wir immerhin rund 60 Zuschauer in der Halle begrüßen – ein großer Dank an das Empfangsteam, das das erst möglich gemacht hat!

Das Anrather Team war uns weitgehend unbekannt, weshalb wir uns auf unsere eigenen Stärken besinnen mussten. Das klappte bis kurz vor der Pause auch ganz gut. Dann ließen wir uns jedoch in der Deckung etwas einschläfern und kassierten unnötige Gegentore. Die zweite Halbzeit startete dann in typischer HG-Manier mit einer Schwächephase – kein Zugriff in der Deckung, Pech und Unvermögen vorne, vor allem im Abschluss. Aus der Spielanlage war uns aber klar, dass wir das Spiel gewinnen mussten. Wir rissen uns zusammen und kämpften uns in das schwache Landesligaspiel zurück. Am Ende war es dem spät eingewechselten Fred Kötting überlassen, mit dem Treffer zum 23:21 für die Entscheidung zu sorgen.

Klar ist, dass wir ein solches Spiel deutlich souveräner bestreiten können und sollten, denn spielerisch waren wir die klar bessere Mannschaft. Wieder einmal haben wir uns nach ein paar misslungenen Aktionen in eine Schwächephase ziehen lassen, den Faden verloren und uns am Schiedsrichter aufgerieben. Nichtsdestotrotz stehen die ersten zwei Punkte der Saison auf unserer Habenseite. Die nächsten zwei sollen nächste Woche folgen, wenn wir beim TV Korschenbroich II gastieren (Sonntag, 20.09.2020, 16:00 Uhr, Waldsporthalle Korschenbroich).

HG: Christoph Witthaut, Marius Klann – Rene Müller (4), Hendrik Ferner (4/1), Dennis Neumann (3), Matthias Dauben (3), Max Neuhoff (3/1), Fabian Laufhütte (3/3), Sven Krings (2), Fred Kötting (1), Andy Czodrowski, Daniel Simon, Sascha Neuenfeldt, Bastian Musiolik